Unser Katamaran ENJA

Name und Symbol

Unsere Schiffe hatten immer einen Namen der unserem Lebensabschnitt entsprochen hat. Für die große Reise haben wir unser Schiff ENJA getauft und das bedeutet “Quelle des Lebens”.

 

Die Angelhaken-Form des Hei Matau findet ihren Ursprung in der Legende der Māori und zählt zu den stärksten Māori Symbolen und zeigt ihre alte Beziehung zum Meeresgott Tangaroa, sowie ihre Verbindung zum Wasser.  Als Talisman symbolisiert es Willensstärke, ein erfolgreiches Leben, Glück und die sichere Reise über das Wasser. 

Crew

Sigrid

Das Element Wasser hat mich schon seit meiner Kindheit begeistert. Trotzdem war der erste Sport, den ich sehr intensiv betrieben habe, der Reitsport. Natur, Tiere, Kinder, immer war ich gerne im analogen Teil der Welt zuhause, was auch zu meinem zukünftigen Beruf als Elementarpädagogin geführt hat.

Die Jahre ab 1991 waren geprägt von Beruf, Familiengründung, Hausbau. Vom traditionellen Weg abzubiegen, zwang mich meine Scheidung 2004. Ich schloss 2005 meine berufsbegleitende Ausbildung als Sozial- und Lebensberaterin mit mentalem Schwerpunkt, am Mentalkolleg Bregenz ab.

2010 hat meine Reise durchs Leben mit Thomas begonnen. Das bedeutete von Anfang an, mit ihm die Freude am Segeln zu teilen, was mir nicht schwer gefallen ist. Ich fühlte mich sofort bei Thomas sicher aufgehoben, hat er doch seit seiner Kindheit Segelerfahrung gesammelt. Er ist ein großartiger Skipper! Routenplanung, Wetter und technische Wehwechen, mir ist noch nichts untergekommen, das er nicht lösen konnte. Immer wieder begleiteten uns auch Freunde und Bekannte, wir segeln aber auch gerne zu zweit.

Mehr und mehr suchte ich Bücher über Menschen, die längere Zeiträume gesegelt sind. Paare, Familien, über den Atlantik oder sogar um die Welt. Mir kam diese Möglichkeit unerreichbar vor und doch entstand immer mehr die Gewissheit, dass ich das auch erleben möchte. Größte Ehrfurcht vor den Leistungen dieser Menschen und vor ihren Abenteuern. Es entstand aber auch ein guter Einblick, was es bedeutet, sich auf so eine Reise zu begeben. Und nun ist der Traum in meinem Leben angekommen!

Gemeinsam werden wir starten und uns auf das einlassen, was auf uns zukommen wird.

Thomas

Es war St. Gilgen am Wolfgangsee wo das Segeln schon früh seinen Anfang genommen hat. Die Idee, eines Tages um die Welt zu segeln, ist schon alt. Mit 15 Jahren habe ich das Buch „Taboo“ von Wolfgang Hausner gelesen, in dem er seine erste Weltumseglung beschrieben hat. Von da an wollte ich auf große Reise gehen. Jahre später erlebte ich mit Wolfgang Hausner zwei Langstreckentörns, was mich noch mehr inspiriert hat.

Meine erste Ausbildung war Kunststofftechnik am TGM Wien, durchaus vorteilhaft beim Segeln, es gibt immer etwas zu reparieren, wie ich bald gelernt habe.

30 Jahre als Unternehmer mit vielen schönen Entwicklungsprojekten und Start Up´s, die ich mit meiner erfolgreichen Methode in der Entwicklung ihrer Potentiale begleiten durfte, liegen jetzt hinter mir. Es war eine Zeit, mit großartigen Teams und einzigartigen Chancen unsere Welt mitzugestalten, die ich nicht missen möchte.

Mit Sigrid habe ich 2010 ein wunderbaren und einfühlsamen Menschen kennengelernt und sie hat den schon fast aufgegeben Wunsch von mir um die Welt zu segeln wieder belebt und mit so viel Zuversicht und Energie aufgeladen, dass wir mit der konkreten Planung begonnen haben.

„Das Leben ist wie eine Manege in der wir nur eine Runde gehen und wir sollten immer wieder neu entscheiden in welcher Rolle wir den nächsten Abschnitt gehen wollen. Im Leben gibt es keine Generalprobe, was immer wir tun ist das eine einzigartige Jetzt in dem wir uns entscheiden dürfen unsere Potentiale und Träume zu leben.“

Eine wichtige Rolle fehlt mir noch – Leben und segeln auf einem Schiff. Die Zeit ist reif!

ENJA Outremer 49

Unser Outremer 49 wurde 2010 in der französischen Werft gebaut und spiegelt die neue Philosophie der Werft seit 2009 wieder, wobei immer der Geist von Gérard Danson beibehalten wurde! Der 49er wurde nach den Plänen von Christophe Barreau und dem Design von Franck Darnet gebaut, ohne dabei auf Komfort, Platz und ausgezeichnete Segeleigenschaften zu verzichten. Es wurden 11 Stück von diesem Schiffstyp gebaut, das noch viele herausragende Elemente der ursprünglichen Schiffe enthält und zu den besten Entwürfen der Werft gehört. Wir sind sehr froh eines dieser wunderbaren Fahrtenschiffe, segeln zu dürfen.

Das Schiff wurde als Eignerversion mit 3 Kabinen gebaut. Der linke Rumpf ist für den Eigner und der rechte Rumpf ist für unsere Mitsegler ausgebaut. Beide Rümpfe haben ein eigenes WC und Dusche.

1x Doppelkabine im Bug. Größe 135 x 200 (auch als Stockbett für zwei Einzelperson oder Kinder nutzbar)
1x Doppelkabine im Heck. Größe 150 x 200 cm

Kabinen und Deckshaus

This site is registered on wpml.org as a development site.